Mauersegler Keilkasten


("Drempelkasten")



     

Der Mauersegler ist mittlerweile in seinem Überleben in unseren Städten und Gemeinden bedroht. Diese Vogelart belegt an den unterschiedlichsten Gebäuden Nischen und Hohlräume. Durch Gebäudesanierungen oder bei Neubauten werden diese Plätze oft zerstört, blockiert oder zumindest unbewohnbar. Mauersegler sind einzigartig an das Leben in der Luft angepasst. Vor allem bekannt und beliebt sind Mauersegler, wenn diese in größerer Anzahl nach Fluginsekten an einem warmen Sommerabend durch die Städte fliegen.


[Bild 1]: Montagebeispiel im Drempelbereich, Ansicht von der 
             Gebäudeinnenseite aus (Schnittbild)

    

[Bild 2]: Keilkasten (Foto)
     

[Bild 3]: Montage Flachdach
 

[Bild 4]: Montage an der Wand
  

[Bild 5]: Montage Attika

Geeignete Montageorte:
Der Keilkasten eignete sich für mehrere Montagevarianten, einige Beispiele:
 
Anbringung im Gebäudeinneren
z.B. im Drempel oder im Dachbereich)
Der Kasten wir mit den mitgelieferten Winkeln innen am Gebäude befestigt, der Mauersegler kann durch bereits vorhandene Lüftungsöffnungen oder entspr. verbohrte Gebäudeöffnungen in den Kasten gelangen.
Von Außen ist diese Variante praktisch "unsichtbar" 
(vgl. Bild 1).
Diese Anbringung hat sich besonders im Drempelbereich von Plattenbauwerken bewährt. Die Kasten-Außenmaße sind dabei auf die Bauform der Drempel abgestimmt. Bei Bauwerkssanierungen und/oder Rückbaumaßnahmen gewährleistet das Anbringen der Keilkästen das kontrollierte Nisten von Mauerseglern bei bautechnisch einwandfreier Ausführung. Der frei bleibende Bereich des Lüftungsschlitzes zwischen den Keilkästen kann mit einem Gittergeflecht verkleidet werden.
 
Montage auf der Gebäudeaußenseite 
z.B. auf Flachdächern oder unter Dachvorsprüngen
Der Kasten wird z.B. auf der Attika befestigt; direkt unter dem Einflug ist dann der Abgrund.
Alternativ kann der Keilkasten auch an der Außenwand befestigt werden. Zu Beachten ist, dass sich ggf. die Reinigungsklappe nicht mehr öffnen läst. Dies ist aber bei der Belegung durch den Mauersegler kein Problem, da die Reinigung hier i.d.R. entfallen kann.
 
Generell eignen sich Gebäude und Bauwerke aller Art, z.B. Wohnhäusern, Hochhäuser und Plattenbauten, Industrieanlagen, Kirchen, Straßenbauwerke, Mauern oder auch Felswänden.
Material:
SCHWEGLER Holzbeton, galvanisch verzinkte Befestigungswinkel.
Lieferung inkl. Schrauben/ Dübel
Farbe und Überstreichen:
Der Kasten wird in naturgrau geliefert. Er kann bei Bedarf mit atmungsaktiver Fassadenfarbe dem Hintergrund angepasst werden.
Reinigung und Kontrolle:
Durch Aufklappen der Kastenrückseite ist der Zugang bei Bedarf sehr einfach möglich. Eine Reinigung ist bei Belegung durch Mauersegler i.d.R. nicht unbedingt notwendig.
 

Technische Daten:
Außenmaße: B 68 cm x H 20 cm x T 30 cm
Brutraum: 2 getrennte Brutkammern
Gesamtgewicht: ca. 14kg (mit Haltewinkeln)
 
Mauersegler Keilkasten (2 Brutkammern) Best.Nr.:00 604 / 2